Einfach aufs Bild klicken und Musik oder Radio läuft im neuen Fenster automatisch. Zum Beispiel auf Top 40 Charts Logo klicken. Viel vergnügen beim Erkundigen dieser Seite!

Pläne und Plakate Drucken

Angebot bis 75 Prozent Aktion. Schweizer Qualität zu besten Preisen.


Kinderleicht mit unserem Service. Persönliche top Beratung für Sie.

 

Einer unserer Helfer mit welchem wir Ihre Ideen auf Papier bringen!

 

HP DJ T1200 44" PS

Jetzt Angebot hier sichern! 50 % Kennenlernrabatt. Zusammen mit Mengenrabatt bis 75 % sparen.

Keine mindest Bestellung!

Diverse meistbesuchte Links aus der Schweiz.

Newsticker von Tages-Anzeiger

Bundesrat prüft Dienstpflicht für Frauen (Mi, 28 Jun 2017)
Auch Frauen sollen ins Militär oder in den Zivildienst. Dieses Modell will der Bundesrat nun analysieren lassen.
>> mehr lesen

Lernfahrerin schleift Fünfjährigen mit (Mi, 28 Jun 2017)
In Rhäzüns ist ein Trottinett-Fahrer unter einem Auto eingeklemmt worden. Er wurde mit der Rega ins Spital geflogen.
>> mehr lesen

Blick.ch - News

Neue Bombardier-Züge bleiben im Werk stehen: Warum spielen die SBB auf Zeit? (Mi, 28 Jun 2017)
Die in Deutschland gebauten Wagen für den Bombardier-Doppelstöcker sind in der Schweiz angekommen. Doch wann der Twindexx auf die Schiene kommt, bleibt weiterhin offen.
>> mehr lesen

Kurz vor Katastrophe: Versicherer warnten vor Brandgefahr im Grenfell Tower (Mo, 26 Jun 2017)
Die britische Versicherungsbranche hat die Regierung in London einen Monat vor der Feuerkatastrophe im Grenfell Tower vor Brandgefahr gewarnt.
>> mehr lesen

Die Artikel des Tages der Wikipedia

Am 19. Juni auf Wikipedia exzellenter Artikel (Mo, 19 Jun 2017)
Friedrich Bergius Das Bergius-Pier-Verfahren ist ein historisches großtechnisches Verfahren zur Kohle­verflüssigung durch direkte Hydrierung von Kohle. Dabei wurden die Makromoleküle der Kohle durch Wasserstoff bei hohen Drücken und Temperaturen zu kleineren Molekülen abgebaut. Als Produkte entstanden gasförmige und flüssige Kohlen­wasserstoffe, die als Kraft- und Schmierstoffe dienten. Die deutschen Chemiker Friedrich Bergius und Matthias Pier entwickelten das Verfahren am Anfang des 20. Jahrhunderts. Die I.G. Farben baute 1927 in Leuna die erste Hydrieranlage, ab Mitte der 1930er Jahre ordnete das Deutsche Reich im Rahmen der Autarkie­bestrebungen den Auf- und Ausbau von weiteren Hydrierwerken an. Während des Zweiten Weltkrieges deckte das Bergius-Pier-Verfahren mit einem Ausstoß von mehr als vier Millionen Tonnen jährlich einen Großteil des Bedarfs der deutschen Wehrmacht an Kraftstoffen. Die Nobelstiftung vergab für die Entwicklung des Bergius-Pier-Verfahrens 1931 den Nobelpreis für Chemie an Friedrich Bergius zusammen mit Carl Bosch „für ihre Verdienste um die Entdeckung und Entwicklung der chemischen Hochdruck­verfahren“.  – Zum Artikel …
>> mehr lesen

Am 20. Juni auf Wikipedia exzellenter Artikel (Di, 20 Jun 2017)
Der Anfang des „Theages“ in der ältesten erhaltenen mittelalterlichen Handschrift, dem 895 geschriebenen „Codex Clarkianus“ (Oxford, Bodleian Library, Clarke 39) Der Theages (griechisch Θεάγης Theágēs) ist ein kurzer literarischer Dialog in altgriechischer Sprache, der in der Antike als Werk des Philosophen Platon galt, aber nach der heute vorherrschenden Forschungsmeinung nicht von ihm verfasst wurde. Vermutlich lebte der unbekannte Autor im 4. Jahrhundert v. Chr. und gehörte der Platonischen Akademie an. Wiedergegeben wird ein fiktives Gespräch des Philosophen Sokrates mit Demodokos, einem angesehenen Bürger, und dessen Sohn Theages, einem ehrgeizigen jungen Mann. Theages strebt nach einer Ausbildung, die ihn für eine politische Führungsrolle qualifizieren soll. Sein Vater sucht einen Lehrmeister für ihn. Sokrates bewegt Theages zum Nachdenken über die Fragen, worin das begehrte Wissen eigentlich besteht und wozu es benötigt wird. Schließlich erklärt er sich bereit, versuchsweise selbst die Anleitung des Theages zu übernehmen.  – Zum Artikel …
>> mehr lesen